Literaturtradition Sachsen-Anhalt

Sie sehen hier die alphabetische Liste von Autorinnen und Autoren (nicht mehr lebend), für die ein Bezug zum heutigen Gebiet von Sachsen-Anhalt nachgewiesen ist. Eingerichtet ist eine Volltextsuche. Im Ergebnis finden zu jedem Autor/ jeder Autorin die Lebensdaten, eine Kurzbeschreibung, die Hinweise zu Orten im heutigen Sachsen-Anhalt, ausgewählte wichtige Werke sowie die Nummer in der Gemeinsamen Normdatei (GND).

Treffer
461

a

b

c

d

e

f

Fischer, Gottlob Nathanael (12.01.1748 - 20.03.1800)

Person
Geboren: 12.01.1748 in Graba
Gestorben: 20.03.1800 in Halberstadt
Dichter und Pädagoge der Aufklärung; machte sich als Popularphilosoph vor allem im Bereich des Erziehungswesens verdient; Autor und Herausgeber für zahlreiche namenhafte Zeitschriften seiner Zeit („Deutsche Monatsschrift“ von 1790-1799, „Berlinische Journal für Aufklärung“, u.a.)
Orte
Halle
besuchte von 1763 bis 1766 die Franckeschen Stiftungen; studierte von 1766 bis 1769 Theologie und war von 1769 bis 1775 Lehrer am Pädagogium des Waisenhauses
Halberstadt
ab 1775 war er hier auf Betreiben Gleims als Rektor am Martineum, ab 1783 an der Domschule, dem Stephaneum, tätig; war zudem Mitbegründer der Halberstädter Literarischen Gesellschaft und Herausgeber der Wochenschrift „Gemeinnützige Blätter...“
Werke
Olavides und Rockow, 1779
Freymüthige Briefe über das Religionsvereinigungswesen, 1782
Parodien auf die Xenien, 1797
GND-NR.
100132936

g

h

i

j

k

l

m

n

o

p

q

r

s

t

u

v

w

z

Das Gleimhaus Halberstadt ist seit dem Jahr 2005 vom Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt (jetzt: Staatskanzlei / Ministerium für Kultur) mit der Aufgabe betraut, die zahlreichen Aktivitäten zum literarischen Erbe in Sachsen-Anhalt zu koordinieren und gemeinsam zu präsentieren.

Gleimhaus
Domplatz 31
38820 Halberstadt

Telefon: 03941 / 6871-0
Fax: 03941 / 6871-40
Email: gleimhaus@halberstadt.de

GLEIMHAUS– Museum der deutschen Aufklärung      Das Projekt wird gefördert von   Land Sachsen-Anhalt