Literaturtradition Sachsen-Anhalt

Sie sehen hier die alphabetische Liste von Autorinnen und Autoren (nicht mehr lebend), für die ein Bezug zum heutigen Gebiet von Sachsen-Anhalt nachgewiesen ist. Eingerichtet ist eine Volltextsuche. Im Ergebnis finden zu jedem Autor/ jeder Autorin die Lebensdaten, eine Kurzbeschreibung, die Hinweise zu Orten im heutigen Sachsen-Anhalt, ausgewählte wichtige Werke sowie die Nummer in der Gemeinsamen Normdatei (GND).

Treffer
461

a

b

c

d

e

f

g

Gleim, Johann Wilhelm Ludwig (02.04.1719 - 18.02.1803)

Person
Geboren: 02.04.1719 in Ermsleben
Gestorben: 18.02.1803 in Halberstadt
Dichter, bedeutender Literaturförderer und Vertreter der Freundschaftskultur der Aufklärung; Verfasser anakreontischer und patriotischer Dichtungen; ab 1747 Domsekretär in Halberstadt
Orte
Ermsleben
wurde 1719 als achtes von zwölf Kindern eines Steuereinnehmers in Ermsleben bei Aschersleben geboren
Wernigerode
besuchte hier bis 1738 die Schule
Halle
studierte von 1738 bis 1741 Rechtswissenschaften; bildete zusammen mit Johann Peter Uz, Johann Nikolaus Götz und Paul Jacob Rudnik den „Zweiten Halleschen Dichterkreis“
Dessau
war 1745 als Sekretär Leopolds I. tätig; besuchte 1779 Johann Bernhard Basedow in Dessau; hielt sich 1797 erneut in der Stadt auf, um den Maler Johann Friedrich August Tischbein zu treffen
Halberstadt
wirkte hier ab 1747 als Verwaltungsleiter des Halberstädter Domstifts, Dichter und Literaturförderer und lebte bis zu seinem Tod 1803 in seinem Haus am Domplatz
Werke
Versuch in Scherzhaften Liedern, 2 Teile, 1744-1745
Preußische Kriegslieder in den Feldzügen 1756 und 1757 von einem Grenadier, 1758
Lieder, Fabeln und Romanzen, 1758
Lieder für das Volk, 1771
GND-NR.
118717758

h

i

j

k

l

m

n

o

p

q

r

s

t

u

v

w

z

Das Gleimhaus Halberstadt ist seit dem Jahr 2005 vom Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt (jetzt: Staatskanzlei / Ministerium für Kultur) mit der Aufgabe betraut, die zahlreichen Aktivitäten zum literarischen Erbe in Sachsen-Anhalt zu koordinieren und gemeinsam zu präsentieren.

Gleimhaus
Domplatz 31
38820 Halberstadt

Telefon: 03941 / 6871-0
Fax: 03941 / 6871-40
Email: gleimhaus@halberstadt.de

GLEIMHAUS– Museum der deutschen Aufklärung      Das Projekt wird gefördert von   Land Sachsen-Anhalt