Literaturtradition Sachsen-Anhalt

Sie sehen hier die alphabetische Liste von Autorinnen und Autoren (nicht mehr lebend), für die ein Bezug zum heutigen Gebiet von Sachsen-Anhalt nachgewiesen ist. Eingerichtet ist eine Volltextsuche. Im Ergebnis finden zu jedem Autor/ jeder Autorin die Lebensdaten, eine Kurzbeschreibung, die Hinweise zu Orten im heutigen Sachsen-Anhalt, ausgewählte wichtige Werke sowie die Nummer in der Gemeinsamen Normdatei (GND).

Treffer
461

a

b

c

d

e

f

g

Goeze, Johann Melchior (16.10.1717 - 19.05.1786)

Person
Geboren: 16.10.1717 in Halberstadt
Gestorben: 19.05.1786 in Hamburg
Evangelischer Theologe, Dichter und Pfarrer; ab 1755 Hauptpastor in Hamburg; vor allem bekannt für seine religiösen Auseinandersetzungen mit Gotthold Ephraim Lessing, aus der unter anderem dessen Streitschrift „Anti-Goeze“ von 1778 hervor ging
Orte
Halberstadt
1717 als Sohn des Diakons Johann Heinrich Goeze in Halberstadt geboren; besuchte hier die Schule
Aschersleben
besuchte hier nach dem Umzug der Familie die Schule; wurde 1744 zum Diakon der St. Staphanskirche ernannt und übte dieses Amt bis 1750 aus
Halle
studierte hier von 1736 bis 1741 Theologie
Magdeburg
war hier von 1750 bis 1755 als Pastor an der Heiligen Geist Kirche tätig
Werke
Johann Melchior Goezens, Pastorius zu St. Cathar. in Hamburg, Auszüge aus seinen Sonntags-, Fest-, und verschiedenen Wochen-Predigten des Jahres 1767, 1767
Heilsame Betrachtung des Todes und der Ewigkeit, 1763
GND-NR.
118540386

h

i

j

k

l

m

n

o

p

q

r

s

t

u

v

w

z

Das Gleimhaus Halberstadt ist seit dem Jahr 2005 vom Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt (jetzt: Staatskanzlei / Ministerium für Kultur) mit der Aufgabe betraut, die zahlreichen Aktivitäten zum literarischen Erbe in Sachsen-Anhalt zu koordinieren und gemeinsam zu präsentieren.

Gleimhaus
Domplatz 31
38820 Halberstadt

Telefon: 03941 / 6871-0
Fax: 03941 / 6871-40
Email: gleimhaus@halberstadt.de

GLEIMHAUS– Museum der deutschen Aufklärung      Das Projekt wird gefördert von   Land Sachsen-Anhalt