Literaturtradition Sachsen-Anhalt

Sie sehen hier die alphabetische Liste von Autorinnen und Autoren (nicht mehr lebend), für die ein Bezug zum heutigen Gebiet von Sachsen-Anhalt nachgewiesen ist. Eingerichtet ist eine Volltextsuche. Im Ergebnis finden zu jedem Autor/ jeder Autorin die Lebensdaten, eine Kurzbeschreibung, die Hinweise zu Orten im heutigen Sachsen-Anhalt, ausgewählte wichtige Werke sowie die Nummer in der Gemeinsamen Normdatei (GND).

Treffer
461

a

b

c

d

e

f

g

h

Herder, Johann Gottfried von (25.08.1744 - 18.12.1803)

Person
Geboren: 25.08.1744 in Mohrungen/Polen
Gestorben: 18.12.1803 in Weimar
Geschichtsphilosoph, Dichter, Übersetzer und Theologe; Studium in Königsberg bei Immanuel Kant, dann Prediger und Lehrer in Riga; 1770/1771 in Straßburg, Begegnung mit Goethe; ab 1776 Superintendent und Oberhofprediger in Weimar; zählt mit Goethe, Schiller und Wieland zum „Weimarer Viergestirn“
Orte
Dessau
nahm im Jahr 1776 an Johann Bernhard Basedows „Werbeexamen“ für das Dessauer Philanthropinum teil
Halberstadt
besuchte in den Jahren 1776, 1783, 1794, 1797 und 1800 Johann Wilhelm Ludwig Gleim in Halberstadt
Wernigerode
war 1797 während eines Besuches im Harz Gast des Grafen Heinrich Ernst zu Stolberg-Wernigerode
Werke
Kritische Wälder oder Betrachtungen, die Wissenschaft und Kunst des Schönen betreffend, 3 Bände, 1769
Briefe zu Beförderung der Humanität, zehn Sammlungen, 1793-1797
Eine Metakritik zur Kritik der reinen Vernunft, 1799
GND-NR.
118549553

i

j

k

l

m

n

o

p

q

r

s

t

u

v

w

z

Das Gleimhaus Halberstadt ist seit dem Jahr 2005 vom Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt (jetzt: Staatskanzlei / Ministerium für Kultur) mit der Aufgabe betraut, die zahlreichen Aktivitäten zum literarischen Erbe in Sachsen-Anhalt zu koordinieren und gemeinsam zu präsentieren.

Gleimhaus
Domplatz 31
38820 Halberstadt

Telefon: 03941 / 6871-0
Fax: 03941 / 6871-40
Email: gleimhaus@halberstadt.de

GLEIMHAUS– Museum der deutschen Aufklärung      Das Projekt wird gefördert von   Land Sachsen-Anhalt