Literaturtradition Sachsen-Anhalt

Sie sehen hier die alphabetische Liste von Autorinnen und Autoren (nicht mehr lebend), für die ein Bezug zum heutigen Gebiet von Sachsen-Anhalt nachgewiesen ist. Eingerichtet ist eine Volltextsuche. Im Ergebnis finden zu jedem Autor/ jeder Autorin die Lebensdaten, eine Kurzbeschreibung, die Hinweise zu Orten im heutigen Sachsen-Anhalt, ausgewählte wichtige Werke sowie die Nummer in der Gemeinsamen Normdatei (GND).

Treffer
461

a

b

c

d

e

f

g

h

i

j

k

l

m

n

o

p

q

r

s

t

u

v

w

Wendler, Otto Bernhard (10.12.1895 - 07.01.1958)

Person
Geboren: 10.12.1895 in Frankenberg
Gestorben: 07.01.1958 in Burg

Schriftsteller, Pädagoge und Drehbuchautor; zunächst Lehrer und Schulrektor in Brandenburg; 1933 unter den Nationalsozialisten aus dem Schuldienst entlassen und unter Polizeiaufsicht; Bekanntschaft mit Schauspieler Heinz Rühmann, dadurch Tätigkeit als Drehbuchautor; nach 1945 freier Schriftsteller, Theaterkritiker und Hör- und Jugendbuchautor; Mitbegründer und Vorsitzender des Schriftstellerverbandes Sachsen-Anhalt; Förderer von Brigitte Reimann

Orte
Genthin

besuchte hier, unterbrochen von seinem Einsatz im Ersten Weltkrieg 1914-1918, das Lehrerseminar

Bergzow

war hier von 1921 bis 1923 als Lehrer tätig

Burg

lebte hier von 1946 bis zu seinem Tod als freischaffender Schriftsteller

Werke
Spuk um Mitternacht, 1928
Himmelblauer Traum eines Mannes, 1934
Als die Gewitter standen, 1954
GND-NR.
130928550

z

Das Gleimhaus Halberstadt ist seit dem Jahr 2005 vom Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt (jetzt: Staatskanzlei / Ministerium für Kultur) mit der Aufgabe betraut, die zahlreichen Aktivitäten zum literarischen Erbe in Sachsen-Anhalt zu koordinieren und gemeinsam zu präsentieren.

Gleimhaus
Domplatz 31
38820 Halberstadt

Telefon: 03941 / 6871-0
Fax: 03941 / 6871-40
Email: gleimhaus@halberstadt.de

GLEIMHAUS– Museum der deutschen Aufklärung      Das Projekt wird gefördert von   Land Sachsen-Anhalt