Literaturtradition Sachsen-Anhalt

Sie sehen hier die alphabetische Liste von Autorinnen und Autoren (nicht mehr lebend), für die ein Bezug zum heutigen Gebiet von Sachsen-Anhalt nachgewiesen ist. Eingerichtet ist eine Volltextsuche. Im Ergebnis finden zu jedem Autor/ jeder Autorin die Lebensdaten, eine Kurzbeschreibung, die Hinweise zu Orten im heutigen Sachsen-Anhalt, ausgewählte wichtige Werke sowie die Nummer in der Gemeinsamen Normdatei (GND).

Treffer
461

a

b

c

d

e

f

g

h

i

j

k

l

m

n

o

p

Pyra, Immanuel Jakob (25.07.1715 - 14.07.1744)

Person
Geboren: 25.07.1715 in Cottbus
Gestorben: 14.07.1744 in Berlin

Dichter, Pädagoge und Kritiker; Studium der Theologie und Mitglied der "Deutschen Gesellschaft", eng befreundet mit Samuel Gotthold Lange und Vertreter des Ersten Halleschen Dichterkreises; später Gymnasiallehrer in Berlin; Verfasser von Tragödien, Lehrgedichten, literaturtheoretischen Abhandlungen, begann zudem mit einer kommentierten Übersetzung von Vergils "Aeneis"

Orte
Halle

studierte hier von 1734 bis 1738 Theologie und wirkte im Ersten Halleschen Dichterkreis; 1736/37 war er zudem als Hauslehrer am Waisenhaus der Francke'schen Anstalten tätig

Beesenlaublingen

wohnte hier von 1738 bis 1742 bei seinem Dichterfreund Gotthold Samuel Lange

Werke
Erweis, daß die Gottschedianische Sekte den Geschmack verderbe, 1743 (Fortsetzung 1744)
Thirsis und Damons freundschaftliche Lieder, 1745
GND-NR.
119023776

q

r

s

t

u

v

w

z

Das Gleimhaus Halberstadt ist seit dem Jahr 2005 vom Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt (jetzt: Staatskanzlei / Ministerium für Kultur) mit der Aufgabe betraut, die zahlreichen Aktivitäten zum literarischen Erbe in Sachsen-Anhalt zu koordinieren und gemeinsam zu präsentieren.

Gleimhaus
Domplatz 31
38820 Halberstadt

Telefon: 03941 / 6871-0
Fax: 03941 / 6871-40
Email: gleimhaus@halberstadt.de

GLEIMHAUS– Museum der deutschen Aufklärung      Das Projekt wird gefördert von   Land Sachsen-Anhalt