Literaturtradition Sachsen-Anhalt

Sie sehen hier die alphabetische Liste von Autorinnen und Autoren (nicht mehr lebend), für die ein Bezug zum heutigen Gebiet von Sachsen-Anhalt nachgewiesen ist. Eingerichtet ist eine Volltextsuche. Im Ergebnis finden zu jedem Autor/ jeder Autorin die Lebensdaten, eine Kurzbeschreibung, die Hinweise zu Orten im heutigen Sachsen-Anhalt, ausgewählte wichtige Werke sowie die Nummer in der Gemeinsamen Normdatei (GND).

Treffer
461

a

b

Bothe, Friedrich Heinrich (1771 - 09.07.1855)

Person
Geboren: 1771 in Berlin
Gestorben: 09.07.1855 in Reudnitz
Altphilologe, Herausgeber und Übersetzer lateinischer und griechischer Klassiker, Erzähler, Volkslieddichter und Satiriker; Privatgelehrter in Berlin, Heidelberg, Mannheim, Konstanz und Leipzig
Orte
Magdeburg
nennt sich in seinen „Opuscula critica et poëtica“ von 1816 selbst einen „Magdeburgensis“, daher kommt auch Magdeburg als möglicher Geburtsort in Frage; über einen Aufenthalt ist jedoch nichts weiter bekannt
Halle
Studium der Philologie in Halle
Werke
Volkslieder nebst untermischten andern Stücken, 1795
Vermischte satirische Schriften, 1803
Antikgemessene Gedichte. Eine ächtdeutsche Erfindung, 1812
GND-NR.
100051960

c

d

e

f

g

h

i

j

k

l

m

n

o

p

q

r

s

t

u

v

w

z

Das Gleimhaus Halberstadt ist seit dem Jahr 2005 vom Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt (jetzt: Staatskanzlei / Ministerium für Kultur) mit der Aufgabe betraut, die zahlreichen Aktivitäten zum literarischen Erbe in Sachsen-Anhalt zu koordinieren und gemeinsam zu präsentieren.

Gleimhaus
Domplatz 31
38820 Halberstadt

Telefon: 03941 / 6871-0
Fax: 03941 / 6871-40
Email: gleimhaus@halberstadt.de

GLEIMHAUS– Museum der deutschen Aufklärung      Das Projekt wird gefördert von   Land Sachsen-Anhalt