Literaturtradition Sachsen-Anhalt

Sie sehen hier die alphabetische Liste von Autorinnen und Autoren (nicht mehr lebend), für die ein Bezug zum heutigen Gebiet von Sachsen-Anhalt nachgewiesen ist. Eingerichtet ist eine Volltextsuche. Im Ergebnis finden zu jedem Autor/ jeder Autorin die Lebensdaten, eine Kurzbeschreibung, die Hinweise zu Orten im heutigen Sachsen-Anhalt, ausgewählte wichtige Werke sowie die Nummer in der Gemeinsamen Normdatei (GND).

Treffer
461

a

b

c

Cellarius, Christoph (22.11.1636 - 04.06.1707)

Person
Geboren: 22.11.1636 in Schmalkalden
Gestorben: 04.06.1707 in Halle
Historiker, Philologe und Orientalist; von 1667 bis 1688 Pädagoge in Weißenfels, Weimar, Zeitz und Merseburg; ab 1693 Professor in Halle; aus seine „Historia universalis“ geht die noch heute übliche Einteilung der Geschichte in Altertum, Mittelalter und Neuzeit zurück
Orte
Weißenfels
lehrte von 1667 bis 1673 Ethik und Hebräisch am Gymnasium
Zeitz
war von 1676 bis 1688 Rektor der Stiftsschule
Merseburg
von 1688 bis 1693 Rektor der Merseburger Domschule
Halle
erhielt 1693 die ordentliche Professur für Geschichte und Beredsamkeit, letztere hatte er bis zu seinem Tod inne; war zudem Aufseher der Universitätsbibliothek und, ab 1697 des Philologischen Seminars; übernahm zudem ab 1700 das Amt des Kirchenältesten von St. Ulrich
Werke
Historia universalis, in antiquam, medii aevi ac novam divisae, 4 Bände, 1704
GND-NR.
116479914

d

e

f

g

h

i

j

k

l

m

n

o

p

q

r

s

t

u

v

w

z

Das Gleimhaus Halberstadt ist seit dem Jahr 2005 vom Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt (jetzt: Staatskanzlei / Ministerium für Kultur) mit der Aufgabe betraut, die zahlreichen Aktivitäten zum literarischen Erbe in Sachsen-Anhalt zu koordinieren und gemeinsam zu präsentieren.

Gleimhaus
Domplatz 31
38820 Halberstadt

Telefon: 03941 / 6871-0
Fax: 03941 / 6871-40
Email: gleimhaus@halberstadt.de

GLEIMHAUS– Museum der deutschen Aufklärung      Das Projekt wird gefördert von   Land Sachsen-Anhalt